E-Mail:
Passwort:

Passwort vergessen? Hier zurücksetzen
Unternehmen: *
Strasse: *
Stadt: *
PLZ: *
Funktion/Titel:
Herr: *
Frau: *
Name: *
Vorname: *
Benutzername: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort Wiederholung: *

Universität: *
Fakultät: *
Strasse: *
Stadt: *
PLZ: *
Funktion/Titel:
Herr: *
Frau: *
Name: *
Vorname: *
Benutzername: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort Wiederholung: *

Universität: *
Fakultät: *
Strasse: *
Stadt: *
PLZ: *
Funktion/Titel:
Herr: *
Frau: *
Name: *
Vorname: *
Benutzername: *
E-Mail: *
Passwort: *
Passwort Wiederholung: *

Der WMF-Index erforscht und
präsentiert transparent die tatsächlichen
Weltmarktführer im DACH-Raum.

MEHR ERFAHREN

Über WMF
Informationen über den Verbund

Warum ein neuer Weltmarktführer-Index? Echte oder vermeintliche Weltmarktführer sind faszinierende Unternehmen und Forschungsobjekte. Stehen sie doch für weltweit aktive und erfolgreiche Unternehmen mit zumeist führender Technologie und familiärer Führung. Zwar gibt es bereits etliche Studien und Datenbanken über diese Unternehmen, jedoch weisen diese zwei zu verbessernde Punkte auf: Die Auswahlkriterien sind nicht immer eindeutig und die gesamten Listen werden nicht vollständig öffentlich zugänglich gemacht. Der neue Weltmarktführer-Index setzt dagegen auf einen objektiven und transparenten Auswahlprozess für die tatsächlichen Weltmarktführer. Die Auswahlkriterien und die ermittelten Werte werden offen gelegt und der gesamte Index öffentlich zugänglich gemacht.

Zusätzlich zu den Auswahlkriterien werden weitere Informationen über die Weltmarktführer erhoben. Diese Informationen werden wissenschaftlich ausgewertet und in verdichteter Form ebenfalls der Öffentlichkeit und der Wirtschaftspolitik zugänglich gemacht. Für Wissenschaftler/-innen, die sich für dieses Gebiet interessieren, werden über ihre Universitäten/Hochschulen/Fachbereiche entsprechende Zugangsmöglichkeiten angeboten. Die Datenerhebung erfolgt durch unser Forschungsteam. Wir ermitteln aus öffentlich zugänglichen Quellen die Daten zu den einzelnen Kriterien. Anschliessend werden die Unternehmen über ihren Eintrag informiert und gebeten, binnen einer Frist diese Daten zu prüfen und die weiteren Informationen zur Verfügung zu stellen. Der Index versteht sich als ein fortlaufendes Projekt, d.h. es können neue, bisher unentdeckte Unternehmen auf Antrag und nach erfolgter Prüfung jederzeit aufgenommen werden. Zudem werden laufend neue Unternehmen recherchiert bzw. etablierte Unternehmen überprüft, ob die Kriterien weiterhin erfüllt werden. Als Grundlage dient eine Datenbank mit zur Zeit ca. 1300 Einträgen potenzieller Weltmarktführer. 

Die Kriterien für die Auswahl als Weltmarktführer lauten:

Weltmarktführer Champions:
- (Eigentümer-)Führung mit Stammsitz zu mindestens 50% im DACH-Raum
- Weltmarkt: Tätigkeit auf mindestens 3 von 6 Kontinenten mit eigenen Produktions- und/oder Vertriebsgesellschaften bzw. Exporttätigkeit
- Jahresumsatz in Millionen Euro: mindestens 50 Mio. €. 
- Marktführer: Nr. 1 oder Nr. 2 im relevanten Weltmarkt(segment)
- Exportanteil/Auslandsanteil am Umsatz: mindestens 50% des Umsatzes.

Weltmarktführer Champions mit internationalen Eigentümern:

Dieselben Kriterien wie bei Weltmarktführer Champions, nur mit einem Eigentümeranteil von über 50%, der ausserhalb des DACH-Raums seinen Sitz hat.

Weltmarktführer Future Champions:

Dieselben Kriterien wie bei Weltmarktführer Champions, nur mit zwei Anpassungen bei den Schwellenwerten. Der Umsatz liegt bei EUR 5-50 Mio. und der Anteil des Auslandsumsatzes bei grösser 40%. Zudem wird erwartet, dass aufgrund des Unternehmenswachstums die Kategorie Weltmarktführer Champions mittelfristig erreicht werden kann.  

Weitere Informationen werden zu wissenschaftlichen Zwecke erhoben.

Wer erstellt den neuen Weltmarktführer-Index?

Die wissenschaftliche Leitung des Projektes liegt bei Prof. Dr. Christoph Müller von der HBM Unternehmerschule, die Teil der Executive School of Management, Technology & Law der Universität St.Gallen ist. Sie bietet auf dem Gebiet der Weiterbildung u.a. das Diplomprogramm ‘‘Management von Wachstum in Technologieunternehmen‘‘ (TU-HSG) an.

Als Kooperationspartner wirkt die Akademie Deutscher Weltmarktführer (Schwäbisch Hall) des baden-württembergischen Wirtschaftsministers a.D. Dr. Walter Döring aktiv an der Erstellung des Weltmarktführer-Index mit. Die Akademie veranstaltet jeweils im Januar in Schwäbisch Hall den Kongress Deutscher Weltmarktführer, das Gipfeltreffen der Weltmarktführer.

Als Partner für den Internetauftritt ist die Syze GmbH aus Geretsried tätig.

Wer finanziert den neuen Weltmarktführer-Index?

Der Weltmarktführer-Index wird durch Unternehmen und gemeinnützige Initiativen finanziert. Für die Unternehmen selbst fallen keine direkten Kosten für die Aufnahme in den Weltmarktführer-Index an. Folgende Unternehmen unterstützen finanziell die Erstellung des Weltmarktführer-Index:

Die WÜRTH GROUP ist als Familienunternehmen der Weltmarktführer in ihrem Kerngeschäft, dem Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial. Sie besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt 65.000 Mitarbeiter. Mit Sitz in Künzelsau ist die Würth Group das Aushängeschild der ‘‘Region der Weltmarktführer‘‘ Heilbronn-Franken. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG ist das Mutterunternehmen der Würth Group und deren größte Einzelgesellschaft.

Die TII Group, bestehend aus SCHEUERLE, NICOLAS und KAMAG, ist heute weltweit der größte Hersteller von Schwerlastfahrzeugen mit hydraulisch abgestützten Pendelachsen über 15.000 Tonnen Nutzlast.  Die TII Group vermarktet Fahrzeuge in fast allen Ländern der Welt für unterschiedlichste Branchen: Dazu zählen der Schwertransport auf öffentlichen Straßen, Windenergie, Anlagenbau und Offshore-Industrie, Brücke- und Tunnelbau, die Schwerindustrie mit den Schwerpunkten Werften und Stahlwerke, der Tagebau als auch Terminallogistik sowie Luft- und Raumfahrt. Produziert wird in den Ländern Deutschland, Frankreich, USA und Indien.

Die UEC gGmbH (University Entrepreneurship Corporation gemeinnützige GmbH) hat ihren Sitz in Stuttgart. Ihr Zweck ist die Förderung von unternehmerischem Denken und Handeln bei Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitern mit dem Ziel daraus entstehender technologie- und wissensorientierter Unternehmensgründungen und Kooperationsprojekten zur Erhaltung der nachhaltigen Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft....\' \'Gegenstand ... ist die Förderung, Bündelung und Koordination entpreneurship-bezogener Aktivitäten in Forschung, Lehre, Aus- und Weiterbildung an den Hochschulen sowie Praxisprojekten mit den als Stiftern beteiligten Unternehmen.\' Die UEC gGmbH wurde gemeinsam von Dipl.-Ing. Karl Schlecht (Gründer von Putzmeister) und der Karl Schlecht Stiftung in Aichtal gegründet und wurde mittlerweile zu 100% von Christoph Müller übernommen.    

Unsere Partner
Detailsuche
Weltmarkführerindex durchsuchen
Diese Suchmaske hilft Ihnen abhängig von Ihren Suchkriterien dabei, die für Sie interessanten Weltmarktführer zu finden. Je mehr Felder Sie ausfüllen, desto präziser werden die Ergebnisse.
Direktsuche
Suchergebnisse filtern
Wirtschaftsbereich
Mitarbeiterzahl
Umsatz
Katrgorie-Suche
Einstieg Länder
Einstieg Alphabetisch
 
Karte
talentcube.de

 

Wollen Sie sich bei einem der WMF bewerben? Dann nutzen die neue Lösung von Talentcube.